Faszinierendes Weltall

Eine Vortragsreihe des Förderkreis Planetarium Göttingen e.V.
in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Göttingen.

Jeweils Dienstags um 20.00 Uhr im ZHG der Universität Göttingen, Platz der Göttinger Sieben, Hörsaal 008 (Wegbeschreibung).
Eintritt 4,00 Euro, ermäßigt 2,50 Euro, für Mitglieder des FPG frei.

Dienstag, 06. Februar 2018: Miniatur-Satelliten - vom "Spielzeug" zum Technologie-Träger
Dr. Dirk Grupe, Morehead State University, USA

Cube-Sats sind Miniatur-Satelliten, die gegen Ende der 1990er Jahr entwickelt wurden. Die zunehmende Miniaturisierung von Computern und Detektoren ermöglichtete es, vollwertige Satelliten in kleine Boxen von 10x10x10 cm zu packen. Während diese Satelliten anfangs als "Spielzeug" belächelt wurden, entwickelten sie sich in den letzten 10 Jahren immer mehr zu einem Technologieträger. Cube-Sats erlauben es, zu relativ geringen Kosten zukünftige Raumfahrtingenieure in der Satellitenentwicklung auszubilden und neue Technologien zu testen. Ich werde einige der Satelliten, welche wir hier am Space Science Center der Morehead State University in Kentucky entwickelt haben, vorstellen. Insbesondere werde ich über "Lunar Ice Cube" sprechen, eine Cube-Sat Mission, welche Anfang 2019 mit der neuen Rakete SLS der NASA zum Mond fliegen und dort nach Spuren von Wasser suchen wird.