Faszinierendes Weltall

Eine Vortragsreihe des Förderkreis Planetarium Göttingen e.V.
in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Göttingen.

Jeweils Dienstags um 20.00 Uhr im ZHG der Universität Göttingen, Platz der Göttinger Sieben, Hörsaal 008 (Wegbeschreibung).
Eintritt 4,00 Euro, ermäßigt 2,50 Euro, für Mitglieder des FPG frei.

Dienstag, 30. Oktober 2018: Von Staubfontänen und Zwiebelschalen: jüngste Ergebnisse der Kometensonde Rosetta
Dr. Jessica Agarwal, Max-Planck-Institut für Sonnensystemforschung, Göttingen

Die Rosetta-Mission der europäischen Weltraumagentur ESA hat uns atemberaubende und unvergleichliche Einblicke in die Welt des Kometen 67P Churyumov-Gerasimenko geliefert. Rosetta verließ nach langer Bauzeit im Jahr 2004 den Weltraumbahnhof Kourou und erreichte im Sommer 2014 den Kometen, den sie dann mehr als zwei Jahre lang während seiner Annäherung und anschließenden Entfernung von der Sonne begleitete. Zwei Jahre nach dem Ende der Rosetta-Mission ist die Auswertung der Daten noch lange nicht abgeschlossen. Der Vortrag stellt eine Auswahl der bisher bekannten Ergebnisse vor und erläutert ihre Bedeutung für unser Verständnis des Sonnensystems.