Faszinierendes Weltall

Eine Vortragsreihe des Förderkreis Planetarium Göttingen e.V.
in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Göttingen.

Jeweils Dienstags um 20.00 Uhr

Vorträge finden virtuell statt

Wegen der andauernden Beschränkungen für Veranstaltungen finden die Vorträge der 27. Staffel zunächst ausschließlich online statt. Alle Vorträge und die anschließende Diskussion mit den Vortragenden werden live als Zoom-Meeting gesendet. Die Teilnahme ist kostenlos und ohne Anmeldung möglich.

Durch Klicken auf den folgenden Link gelangen Sie in den virtuellen Vortragsraum.

(Hinweise: Der Raum ist nur während der Vortragstermine zugänglich. Die Vorträge werden aufgezeichnet. Dabei können auch Zuschauerreaktionen erfasst werden. Wenn Sie dies nicht wünschen, lassen Sie bitte Ihr Mikrofon und Ihre Kamera ausgeschaltet.)

Programmänderungen vorbehalten. Bitte beachten Sie die aktuellen Ankündigungen.


Dienstag, 23. Februar 2021: Mahlzeit für Monster: auf den Spuren Schwarzer Löcher in den Zentren der Galaxien
Prof. Sebastian F. Hönig, University of Southampton, UK

Supermassive Schwarze Löcher sind allgegenwärtig in den Zentren von Galaxien. In den letzten zwei Jahrzehnten stellte sich heraus, dass die Eigenschaften von Schwarzem Loch und Galaxie eng verknüpft sind. Dies ist insofern erstaunlich, da die Schwarzen Löcher weniger als 1% zur Gesamtmasse im Zentrum der Galaxie beitragen. Wie beeinflussen sich Schwarzes Loch und Galaxie gegenseitig? Ein großes Problem diese Frage zu beantworten war lange Zeit die beschränkte räumliche Auflösung selbst der größten erdgebundenen Teleskope. Dieser Vortrag befasst sich mit neuen Ergebnissen der Forschung die möglich wurden, da diese Auflösungsgrenzen gesprengt werden konnten. Wir erkunden, wie Schwarze Löcher wachsen und wie dieser Wachstumsprozess Sternentstehung in den Galaxien unterdrückt.

  Künstlerische Darstellung der Umgebung eines supermassiven Schwarzen Lochs im Zentrum einer aktiven Galaxie (Bild: ESO/M. Kornmesser).