Faszinierendes Weltall

Eine Vortragsreihe des Förderkreis Planetarium Göttingen e.V.
in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Göttingen Osterode.

Jeweils Dienstags um 20.00 Uhr im ZHG der Universität Göttingen, Platz der Göttinger Sieben, Hörsaal 008 (Wegbeschreibung).


Dienstag, 16. November 2021: Das James-Webb-Weltraumteleskop - Ein neues Fenster ins infrarote Weltall
Dr. Oliver Krause, Max-Planck-Institut für Astronomie, Heidelberg

Am 18. Dezember 2021 soll nach mehr als 25-jähriger Entwicklungszeit das James-Webb-Weltraumteleskop (JWST) ins All starten. Mit einem 6.5m-Hauptspiegel und leistungsfähigen Beobachtungsinstrumenten ausgestattet ist JWST das größte, leistungsfähigste und komplexeste Welraumteleskop, das jemals gebaut wurde. Aufgrund seiner enormen Empfindlichkeit und Winkelauflösung soll JWST bahnbrechende neue Erkenntnisse in vielen Bereichen der Astronomie und Astrophysik liefern. JWST wird deshalb oft als Nachfolger des erfolgreichen Hubble-Weltraumteleskops bezeichnet.
Oliver Krause leitet am Max-Planck-Institut für Astronomie in Heidelberg eine Arbeitsgruppe, die an der Entwicklung und dem Bau zweier JWST-Instrumente beteiligt ist. Im Vortrag werden die wisschenschaftliche Zielsetzung der Mission sowie die technologischen Herausforderungen beim Bau des Satelliten dargestellt werden.