Faszinierendes Weltall

Eine Vortragsreihe des Förderkreis Planetarium Göttingen e.V.
in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Göttingen.

Jeweils Dienstags um 20.00 Uhr im ZHG der Universität Göttingen, Platz der Göttinger Sieben, Hörsaal 008 (Wegbeschreibung).
Eintritt 4,00 Euro, ermäßigt 2,50 Euro, für Mitglieder des FPG frei.

Dienstag, 21. Februar 2017: Verborgene Botschaften im Sonnenlicht
Prof. Dr. Dietrich Lemke, Max-Planck-Institut für Astronomie, Heidelberg

Vor 200 Jahren entdeckte Joseph Fraunhofer im Kloster Benediktbeuern die dunklen Linien im Spektrum der Sonne und anderer Sterne. Er nutzte sie fortan bei der Herstellung besserer Gläser für seine berühmten Fernrohre. Vierzig Jahre später gelang es Robert Bunsen und Gustav Kirchhoff in Heidelberg die Natur der Fraunhoferschen Linien zu verstehen: Es sind die Fingerabdrücke der chemischen Elemente in der Sonne. Zeitgleich wurde die Rot-Verschiebung der Fraunhofer-Linien durch die Bewegung der kosmischen Quellen von uns weg durch den nach Christian Doppler benannten Effekt entdeckt. Damit begann die astrophysikalische Eroberung des Universums, auf der unser modernes Weltbild beruht.