Faszinierendes Weltall

Eine Vortragsreihe des Förderkreis Planetarium Göttingen e.V.
in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Göttingen.

Jeweils Dienstags um 20.00 Uhr im ZHG der Universität Göttingen, Platz der Göttinger Sieben, Hörsaal 008 (Wegbeschreibung).
Eintritt 5,00 Euro, ermäßigt 3,00 Euro, für Mitglieder des FPG frei.

Dienstag, 12. November 2019: Der Blick in die Abgründe des Universums: Das erste Bild eines schwarzen Lochs vom Event Horizon Telescope
Michael Janssen, Radboud University, Nijmegen

Am 10.04.2019 wurde in sechs weltweiten Pressekonferenzen das erste Bild eines schwarzen Lochs enthüllt. Die Abbildung beweist eine entscheidende Vorhersage von Albert Einstein's Allgemeiner Relativitätstheorie. Schwarze Löcher entstehen, wenn massereiche Sterne am Ende ihres Lebens explodieren. Hierbei bleibt ein Kern übrig, der unter seiner eigenen Gravitation kollabiert. Schwarze Löcher haben schon immer die Fantasie der Menschen beflügelt und sind dank der internationalen Zusammenarbeit der Event Horizon Telescope Kollaboration nun zur Realität geworden. Ich werde erklären, wie wir Radioantennen an den entlegensten Orten der Welt zu einem einzelnen Super-Teleskop kombiniert haben, was das Bild für die Wissenschaft bedeutet, und woran wir in der Zukunft arbeiten wollen.