Faszinierendes Weltall

Eine Vortragsreihe des Förderkreis Planetarium Göttingen e.V.
in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Göttingen.

Jeweils Dienstags um 20.00 Uhr im ZHG der Universität Göttingen, Platz der Göttinger Sieben, Hörsaal 008 (Wegbeschreibung).
Eintritt 5,00 Euro, ermäßigt 3,00 Euro, für Mitglieder des FPG frei.

Dienstag, 10. Dezember 2019: Sonnenaktivität und galaktische Supernovae - historische Beobachtungen für aktuelle Astrophysik
Prof. Dr. Ralph Neuhäuser, Universität Jena

Unsere Sonne zeigt seit etwa 2010 eine etwas unterdurchschnittliche Aktivität. In der teleskopischen Zeit gab es nur einmal eine längere derartige Phase, nämlich im 17. Jahrhundert. Um solche Phänomene zu untersuchen, müssen wir also auch auf vor-teleskopische Beobachtungen der Sonnenaktivität zurückgreifen, z.B. Beobachtungen von Polarlichtern und Sonnenflecken. Mit solchen Berichten kann man die Sonnenaktivität für mehr also zwei Jahrtausende rekonstruieren. Ebenfalls waren alle etwa neun Supernova-Explosionen der letzten zwei Jahrtausende, die innerhalb unserer Galaxie stattfanden, vor der Entdeckung des Teleskops (1609), so dass man auch bei dem Studium dieses besonders hoch-energetischen Phänomens auf vor-teleskopische Beobachtungen der Menschen angewiesen ist. Es wird gezeigt, wie man mit vor-teleskopischen Himmelsbeobachtungen aktuelle astrophysikalische Fragen untersuchen kann.